Apr 152016
 
Arian, Dilsad und Fabian zerreißen altes Papier

Arian, Dilsad und Fabian zerreißen altes Papier

Die Schülerinnen und Schüler der FGTS der Gemeinschaftsschule Lebach haben mit Unterstützung von freiwilligen Helfern aus der 7. Klasse selbst Papier hergestellt. Geleitet wurde das Projekt von Maria Vill, der Leiterin der FGTS und deren Mann Clemens Vill. Zunächst haben die Schülerinnen und Schüler aus altem Papier und Wasser eine sogenannte Pulpe, den Faserbrei hergestellt. Dazu war sehr viel Fingerarbeit notwendig, denn das alte Papier musste in kleine Stücke gerissen und anschließend so lange im Wasser gerührt werden, bis sich das Papier vollkommen aufgelöst hat.

Herr Vill zeigt den Schülerinnen und Schüler den Schöpfvorgang

Herr Vill zeigt den Schülerinnen und Schüler den Schöpfvorgang

Im nächsten Arbeitsschritt wurde die Pulpe in eine Wanne gegeben. Ein Schöpfrahmen wurde nun in die Brühe getaucht. Beim Herausnehmen bleibt die Pulpe auf dem Gitter des Schöpfrahmens hängen. Nun mussten die Schüler das geschöpfte Blatt Papier „auswalken“, d.h. das Wasser mit Hilfe eines Nudelholzes herausstreichen. Zum Schluss wurde das Blatt Papier zum Trocknen ausgelegt und konnte von den Schülern mit verschiedenen Materialien, wie Blätter oder Bänder verziert werden.
Der geschichtliche Aspekt stand bei dem Projekt ganz weit im Vordergrund: Die Schülerinnen und Schüler haben durch die praktische Auseinandersetzung mit dem Thema erfahren, wie die Menschen früher, z.B. im späten Mittelalter, Papier hergestellt haben und wie zeitaufwendig dessen Herstellung war.

Die Schülerinnen und Schüler waren von dem Projektnachmittag begeistert und haben sich für die Zukunft vorgenommen, ihren eigenen Papierkonsum zu überdenken.

Jan 042016
 

Ein Weihnachtsmärchen
Am 24.11.2015 war es soweit. Die Klassen 5a und 5b sowie die Kinder der freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) der Gemeinschaftsschule Theeltalschule Lebach besuchten das Weihnachtsmärchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Staatstheater Saarbrücken. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Simona Raimondo und Martina Nehren und den beiden Betreuerinnen der FGTS, Maria Vill und Elke Hubertus, brachen 45 Schülerinnen und Schüler morgens um 7.30 Uhr nach Saarbrücken auf. Nach der einstündigen Bahnfahrt ging es dann zu Fuß ins Staatstheater, wo bereits viele Schul- und Kindergartenkinder gespannt auf den Beginn des Stückes warteten. Aufregende 75 Minuten folgten, in denen alle Kinder mit Aschenbrödel und dem Prinzen mitfieberten. Trotz aller Versuche der bösen Stiefmutter und der Stiefschwester, dies zu verhindern, schaffte es Aschenbrödel mit Hilfe der drei Haselnüsse, das Herz des Prinzen zu gewinnen. Schließlich ging es dann mit der Saarbahn wieder zurück nach Lebach. Ein spannender Tag ging zu Ende.

Text und Foto: Martina Nehren

Text und Foto: Martina Nehren

Mai 052015
 

SAMSUNG

Neben den vielfältigen unterrichtsbezogenen Angeboten wie AGs und spezifischen Projekten bietet die Theeltalschule eine Nachmittagsbetreuung nach dem Schulunterricht an. Die Betreuung schließt ein gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung durch Lehrer und Betreuer, freies Spiel und je nach Nachfrage der Kinder verschiedene Projekte mit ein. Im Angebot ist ein auch warmes Mittagessen enthalten (Cateringservice).

Continue reading »

 Posted by at 12:57
Dez 152014
 

comp_IMG_0647 comp_IMG_0648

Mit Hilfe der freischaffenden Künstlerin Lioba Amann bringen die Schüler der Theeltalschule unterschiedlichste Kunstwerke in Form von Bildern und „Würfeln“ hervor. Die Kinder entdecken bei der Arbeit ihre individuellen Stärken und Ausdrucksformen und entwickeln einen persönlichen Stil.

Durch die Trägerschaft der freiwilligen Ganztagsschule besteht schon seit vielen Jahren eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Theeltalschule und der CJD Homburg GmbH. Rektorin Inge Röckelein und CJD Mitarbeiter Tobias Krämer brachten das Projekt „ARTig Chillen“, in Kooperation mit Frau Natalie Sadik vom Amt für Schulen, Kultur und Sport im Landkreis Saarlouis, an die Theeltalschule Lebach.

Hintergrund der Aktion ist das Programm „Kultur macht Stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, an denen das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. teilnimmt. Mit diesem Programm soll Kindern und Jugendlichen – abseits ihrer schulischen Angebote – geholfen werden, ihre kreative Ader zu entdecken, ihre Lust an künstlerischem Schaffen zu wecken und zu fördern. Besonders Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund stehen dabei im Fokus des Projektes.

Deutschlandweit werden in 30 Einrichtungen des CJD in Kooperation mit regionalen Künstlern jungen Menschen verschiedene Kunst-Formen vorgestellt. Die CJD Homburg/Saar GmbH ist langjähriger Partner im Landkreises Saarlouis in Sachen Schulsozialarbeit. Darüber hinaus ist sie Träger von 7 freiwilligen Ganztagsschulen im Landkreis Saarlouis.

Was die Schüler gemeinsam erarbeitet haben, kann am Tag der offenen Tür am 17. Januar 2015 an der Theeltalschule in Lebach bewundert werden.

Tobias Krämer
Teamleiter FGTS

 Posted by at 19:40
Dez 092011
 

Der Speisesaal der Ganztagschule platzte aus allen Nähten – so viel Besucher waren gekommen. Frau Roos, die Chef-Erzieherin in der FGTS, hatte zur Adventsfeier eingeladen. Und Eltern, Großeltern, Tanten und Geschwister der Kinder, die in den Ganztagsklassen und in der freiwilligen Ganztagsschule angemeldet sind, folgten der Einladung gern. Continue reading »

 Posted by at 11:17